Wachenheim

im Zellertal

Weihnachtsgrüße 2020

 Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

anlässlich des bevorstehenden Weihnachtsfestes und des Jahreswechsels möchte ich Rückblick über das bald vergangene Jahr und einen Ausblick in das kommende halten. 2020 war für uns alle ein Jahr der besonderen Herausforderungen, das uns allen in vielerlei Hinsicht einiges abverlangte. Umso schöner zu sehen, dass trotz der Widrigkeiten viele Mitbürger Engagement, Einfallsreichtum und Zusammenhalt zeigten und unser Dorf aktiv mitgestalten und aufwerten. 

Kleinere und größere Vorhaben entstanden aus ersten Ideen, die gemeinsam weiterentwickelt und auf den Weg gebracht, oder sogar bereits in die Tat umgesetzt werden konnten. Hierzu zählen das Kräuterbeet auf dem Bürgerhausparkplatz, die Sanierung des alten Wasserhauses, der Insektengarten sowie der Wind- und Rebenweg. Bei allen Projekten hat der Arbeitskreis „Unser Dorf hat Zukunft“ hervorragende Vorarbeit für die Ausschüsse und den Gemeinderat auf basisdemokratischer Art und Weise geleistet.

Die Sanierung und Erlebbarmachung des Schmiedemuseums ist vorbereitet und wird 2021 eine größere Maßnahme darstellen. Die Ausgrabungen im Neubaugebiet Bachstaden 3 laufen noch bis voraussichtlich Ende April. Erst anschließend kann dann die Erschließung erfolgen und eine sehr große Liste mit Interessierten abgearbeitet und Bauplätze veräußert werden. Auch hinsichtlich der Zellertalbahn wurden weitere Schritte eingeleitet. Aktuell laufen die Ausschreibungen zur Automatisierung der Bahnübergänge und notwendigen Sanierungen entlang der Bahnstrecke.

Die mit Abstand größte Maßnahme und Herausforderung wird allerdings der Bau eines neuen Kindergartengebäudes mit unserer Nachbargemeinde Mölsheim zusammen sein. Aufgrund der langen Warteliste auf Betreuungsplätze wird dieser Maßnahme die größtmögliche Priorität erteilt. Gesetzliche Vorgaben für die Erringung des Baurechts erfordern unsere Geduld, sind aber auf einem guten Weg. Nach Fertigstellung wird für unsere Jüngsten und deren Eltern ein wesentlich verbessertes Angebot, dem heutigen Standard entsprechend, zur Verfügung stehen. 

Natürlich möchte ich bei dieser Gelegenheit allen für unsere Gemeinschaft tätigen ehrenamtlichen Helfern auf diesem Wege sehr herzlich danken. Auch auf diesem Sektor sind wir wirklich reichlich gesegnet und kann nicht genug hervorgehoben werden. Ich möchte alle bitten auch in Zukunft so tatkräftig weiter zu wirken, Ihre wichtigen und vielfältigen Ideen einzubringen. Durch Eigenleistung kann vieles erreicht werden, was ohne sie unmöglich erscheint und bleibt. Es wäre schön und wünschenswert, wenn sich weitere Mitbürger hier auf den verschiedensten Gebieten bei der Gemeinde, aber auch bei den Vereinen usw. anschließen würden.

Ein herzliches Dankeschön gilt auch den Mitarbeitern der Gemeinde, welche auch in diesem Jahr sehr engagiert ihre Aufgaben und oft weit darüber hinaus wahrgenommen haben. Ich danke den beiden Beigeordneten für eine äußerst tatkräftige Unterstützung, dem Gemeinderat und den Ausschüssen für eine konstruktive Zusammenarbeit. Den Mitarbeitern der Verbandsgemeinde und unserem Bürgermeister, Herrn Bothe, danke ich für ein vertrauensvolles Zusammenwirken zum Wohle unserer Gemeinschaft.

Ich wünsche Ihnen allen für die kommenden Monate die notwendige Ruhe und Geduld, um diese uns alle einschränkende Zeit zu überstehen. Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen,

auch im Namen der Beigeordneten und des Gemeinderates,

ein gesegnetes Weihnachtsfest, Glück, Erfolg und heute besonders eine stabile Gesundheit für das kommende Jahr.

Ortsbügermeister 

Dieter Heinz

Wachenheim im Zellertal

Geschäftsstelle

Hauptstr. 15 
67591 Wachenheim
Tel.:  0 62 43 - 74 38

E-Mail: weinbau-heinz@t-online.de

© Gemeindevertretung Wachenheim 2018

Webdesign: ScheurerMedien