Wachenheim

im Zellertal

Von Befreiung, Helden und Gedenken – das Zellertaler Ehrenmal zwischen Demokratie und Diktatur

11. Nov. um 20.00 Uhr

Die Gemeinde Wachenheim lädt am Montag, den 11. Nov. um 20.00 Uhr zu einem Vortrag über das Zellertaler Ehrenmal in den Großen Saal des Bürgerhauses ein. Herr Dr. Sebastian Osterroth aus Zell berichtet als Heimatforscher über die Bedeutung des Denkmals als Gedenkort. Im Vortrag werden die jährlichen Trauerfeiern zum Volkstrauertag und zum späteren Heldengedenktag beleuchtet. Sowohl während der Weimarer Republik, als auch später im Nationalsozialismus war das Denkmal aber auch ein Ort der nationalen Erhebung und Heldenverklärung. So stellt z.B. die Befreiungsfeier zum Abzug der französischen Besatzung ein wichtiges Ereignis dar. Aber auch die Nationalsozialisten benutzten den Ort bewusst als Aufmarsch- und Inszenierungsort. 

Diese und weitere Aspekte der über 90-jährigen Vergangenheit sollen in diesem Vortrag beleuchtet werden. Die Gemeinde Wachenheim lädt alle Interessierten recht herzlich ein.

 

 

Dieter Heinz

Ortsbürgermeister

Wachenheim im Zellertal

Geschäftsstelle

Hauptstr. 15 
67591 Wachenheim
Tel.:  0 62 43 - 74 38

E-Mail: weinbau-heinz@t-online.de

© Gemeindevertretung Wachenheim 2018

Webdesign: ScheurerMedien