Wachenheim

im Zellertal

Sonderpreis Innenentwicklung für Dorferneuerungserfolge

Innenminister Roger Lewentz zu Gast in Wachenheim

Nach den Erfolgen der Gemeinde Wachenheim im diesjährigen Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ mit dem Sieg im Regionalentscheid und der Silbermedaille auf Landesebene, nahm sich der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz die Zeit, um der Zellertalgemeinde einen mehrstündigen Besuch abzustatten. Dabei informierte sich der Minister im Rahmen eines Ortsrundgangs über beispielhafte private und öffentliche Projekte der Dorferneuerung.
Auf dem Programm stand ein Besuch im aufwändig sanierten Anwesen der Familie Hoppe in der Hauptstraße und im benachbarten evangelischen Kindergarten, dessen umfangreiches Außengelände ebenso noch Perspektiven für die innerörtliche Entwicklung bietet, wie das derzeit leer stehende Pfarrhaus nebst Scheune. Hier möchte die Gemeinde Fördermöglichkeiten für altersgerechte Wohnprojekte prüfen und ein eigenes Konzept erarbeiten.
In der stilvollen Vinothek des Weingutes Rauschkolb und dem historischen Ambiente des Schlossgutes Lüll konnte sich Lewentz aus erster Hand von der überaus positiven Innenentwicklung der Gemeinde Wachenheim überzeugen. Schließlich präsentierten im Bürgerhaus die örtlichen Vereine und Gruppen in bereits bewährter Form ihre Angebote für alle Altersgruppen.


Bürgermeister Dieter Heinz erläuterte die bisherigen Anstrengungen der Wachenheimerinnen und Wachenheimer zur Verbesserung der örtlichen Strukturen und stellte weitere Vorhaben zur Stärkung der dörflichen Infrastruktur und der Zukunftsfähigkeit der Gemeinde vor. Dabei nutzte er die Gelegenheit, um auch auf den Dauerbrenner, die Probleme mit dem Durchgangsverkehr auf der B 47, hinzuweisen. Heinz forderte einen Ausbau der Straße und stationäre Geschwindigkeitskontrollen, um die Lärmbelastung der Bürger zu reduzieren und die Verkehrssicherheit zu erhöhen.
Selbstverständlich konnte Minister Lewentz diesbezüglich keine konkreten Zusagen machen, zeigte jedoch großes Verständnis für das Anliegen und sagte im Gespräch mit VG-Bürgermeister Ralph Bothe zu, die Möglichkeiten für stationäre Tempokontrollen erneut prüfen zu wollen. Lewentz lobte den guten Zusammenhalt und das vielfältige Vereinsangebot in der Zellertalgemeinde. Er ermutigte die politisch Verantwortlichen, wie auch die ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger, in ihrer gemeinsamen Anstrengung zur Verbesserung der Lebensqualität in ihrer Heimatgemeinde nicht nachzulassen und sich auch den Herausforderungen des demografischen Wandels zu stellen.
Als weiteren Motivation überreichte der Minister abschließend den mit 2.000 Euro dotierten „Sonderpreis Innenentwicklung“ nebst der entsprechenden Urkunde an Ortsbürgermeister Dieter Heinz, bevor der Besuch bei interessanten Gesprächen, Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde im großen Saal des Wachenheimer Bürgerhaus zu Ende ging.

Wachenheim im Zellertal

Geschäftsstelle

Hauptstr. 15 
67591 Wachenheim
Tel.:  0 62 43 - 74 38

E-Mail: weinbau-heinz@t-online.de


© Gemeindevertretung Wachenheim 2015

Webdesign: ScheurerMedien