Wachenheim

im Zellertal

Kerwe 2016 in Wachenheim

Am ersten Wochenende im September wurde die Kerwe 2016 in Wachenheim gefeiert.

 

Bei spätsommerlichem Wetter wurde die diesjährige Kerwe am Freitag mit den traditionellen Kerwe-Spielen des TUS auf dem Sportplatz eröffnet. Die engagierten Helfer des TUS hatten wie immer für das leibliche Wohl der Kerwe-Gäste gesorgt.

Carmen Dangmann und Annette Giessen zeichneten für das tolle Programm verantwortlich, das von Matteo Stabel und Nils Litkie gekonnt moderiert wurde. Die teilnehmenden Gruppen aus den örtlichen Vereinen sowie die Zuschauer hatten jede Menge Spaß. Der gemütliche Abend klang bei einem kleinen Feuerwerk aus.

 

Am Samstag dann schlängelte sich der kleine aber feine Kerwe-Umzug durch den Ort. Zehn Zuggruppen hatten sich zusammen gefunden und saßen auf geschmückten Anhängern oder marschierten zu Fuß, die nicht ganz ein Kilometer lange, von gut gelaunten Zuschauern gesäumte Strecke mit. 

Der Umzug endete wie immer im Kerwe-Hof des Weinguts Eberle, wo die Kerwe-Jugend die weitere Festgestaltung übernahm.

Matteo Stabel und Nils Litkie hatten wieder einmal originelle Ereignisse in der Gemeinde zu lustigen Geschichten in ihrer Kerwe-Rede verarbeitet und sorgten für einen beschwingten Auftakt des Abends.

Die Kerweborsch und Kerwemäd  kredenzten den zahlreichen Besuchern leckere Speisen und Getränke und hatten wieder einmal alles bestens organisiert.

Am späteren Abend lieferte die Wormser Kultband „Guitar Tigers“  mit ihrer Tanzmusik die beste Voraussetzung für einen gelungenen  Sommerabend.

 

Am Sonntag dann boten das „Alte Zollhaus“, die „Weinstube Heinz“ und die „Vinothek Westwind“ den Wachenheimern und Ihren Gästen das Beste aus Küche und Keller.

 

Montags konnte sich im „Alten Zollhaus“ zum Mittagstisch mit  Markklößchen Suppe und Bierbraten gestärkt werden, bevor man sich dann abends zum Endspurt wieder im Weingut Eberle versammelte.

Dort hatte die Kerwe-Jugend erneut eingeladen um die Kerwe traditionell und feierlich zu beerdigen. Die neue Kerwe-Pfarrerin, Heike Eckstein, lieferte dabei ihre gelungene Premiere.

All diejenigen, die noch im letzten Jahr geglaubt hatten, dass Andreas Knapp nicht zu ersetzen sei, wurden eines Besseren belehrt. Unter lautem Wehklagen und dicken Tränen wurde die Kerb 2016 unter letztmaligen Ausrufen des Kerwe Schlachtrufes: „ Wem gehört die Kerb ? .. Unser!!!“ begraben.

Unter den rockigen Klängen der Gruppe „Hämweh on the Rocks“ wurde noch bis spät in die Nacht gefeiert. 

Wachenheim im Zellertal

Geschäftsstelle

Hauptstr. 15 
67591 Wachenheim
Tel.:  0 62 43 - 74 38

E-Mail: weinbau-heinz@t-online.de


© Gemeindevertretung Wachenheim 2015

Webdesign: ScheurerMedien