Wachenheim

im Zellertal

50 Jahre Chorgemeinschaft Zellertal - Wachenheim-Niefernheim -

Jubiläumsfeier am 13.August 2017

Der Zusammenschluss der beiden Gesangvereine MGV 1925 Niefernheim und Liederkranz 1874 Wachenheim zur Chorgemeinschaft Zellertal im Frühjahr 1967 war eine vorausschauende Entscheidung.

Wie bei vielen Vereinen heutzutage mangelte es damals schon in beiden Chören an sangesfreudigen Männern. Was lag da näher als sich zu einer Singgemeinschaft zu vereinen, um auch weiterhin den Gesang in der Gemeinschaft zu pflegen wobei das Zitat:

Gesang verschönt das Leben, Gesang erfreut das Herz, ihn hat uns Gott gegeben, zu lindern Sorg und Schmerz,

des Musikpädagogen Karl Friedrich Zelter, Pate gestanden hat. Und dass eine Gemeinschaft 50 Jahre in Harmonie besteht und positiv auf ihr Umfeld  ausstrahlt, war ein guter Grund dies mit der Dorfgemeinschaft und befreundeten Gesangvereinen am 13.August 2017 zu feiern.

Der rebenumkränzte Winzerhof Eberle in Wachenheim gab hierzu bei sommerlichen Temperaturen das passende Ambiente. Mit Weinen des Weingut Eberle und der Verköstigung durch den Party Service Lieb aus Pfeddersheim war bestens für das leibliche Wohl gesorgt. Ein Buffet, mit leckeren Kuchen und Torten, von Mitgliedern und Gönnern des Vereins gebacken, ließ keine Wünsche offen und trug mit dazu bei, dass die Geburtstagsfeier zu einer rundum gelungenen Open Air Veranstaltung mit nachhaltiger Werbung für das Singen in der Gemeinschaft wurde.

Neun Chöre hatten sich die vereinten Zellertaler Sänger zu ihrem Jubiläum eingeladen. Bunt geflochten war der von den Chören gebundene „Liederkranz“ mit Liedern aus der Zeit Zelters bis zu modernen Chorsätzen und Liedern aus jüngster Zeit.

Aus der Nordwestpfalz gratulierten die befreundeten Chöre aus Brücken-Gries und Kübelberg-Schönenberg, weiterhin waren aus der Nachbarschaft der gemischte Chor aus Dreisen, die Chorgemeinschaft Gauersheim-Ilbesheim und der Jakob-Scheller-Chor aus Einselthum zu Gast. Aus der Verbandsgemeinde sangen die Chorgemeinschaft Flörsheim-Dalsheim mit ihrem Männerchor und dem 2002 gegründeten Projektchor „Vocalis“. Aus Mörstadt waren der Männerchor und der gemischte Chor „Young Spirit“ Geburtstagsgäste und Mitgestalter eines gelungenen Festes. Der Wachenheimer Frauenchor „Frohsinn“ unter der Leitung von Egon Strauch  trug ebenfalls zum guten Gelingen des Tages bei.

Der Jubiläumschor begann mit den Sängergrüßen des Rheinland-pfälzischen und Pfälzischen Sängerbundes und einem Lob auf die Musik, die immer und jederzeit Gemeinschaft herstellt.

Mit den Mörstädter Sängern erklang das tragende „Morgenrot“, bei dem alles noch ruht und einen Hauch Feststimmung brachte. Zur Erheiterung ließen die Mörstädter dann den „Hahn von Onkel Giacometo“ seinen letzten Schrei vor dem Suppentopf erklingen.

Einfühlsam und klangvoll  folgte der gemischte Chor „Young Spirit“ aus Mörstadt, der den Himmel auf Erden und die Freundschaft mit „Du hast ´n Freund in mir“ besang. Belebend und allzu menschliches brachten sie noch mit den „Drei Gäns im Haberstroh“ zu Gehör.

Die Sängerinnen und Sänger aus Dreisen besangen den „großen Festtag“ und in anderer Fassung als der Jubiläumschor ein Lob auf die Musik.

Ganz heimatlich erklangen die Grüße vom Jakob-Scheller-Chor aus Einselthum mit den Liedern „Laßt uns fröhlich sein“ und „Oh du schönes Zellertal“ sowie mit dem Klassiker von Friedrich Silcher: „Ein König ist der Wein“.

Mit beliebten Melodien über den Wein: „Ich hab den Wind belauscht der durch die Reben rauscht“ und der Aufforderung bei Kummer und Sorgen den „Korken zu ziehen“ präsentierte sich die Singgemeinschaft Gauersheim-Ilbesheim und schloss mit dem klangvollen „Santiano“.

Vor der Mittagspause erinnerten die Mörstadter Sänger an die heilige und sagenhafte Stadt „Vineta“ an der Ostsee und ermunterten zur Einkehr „Im Krug zum grünen Kranze“.

Mit „Der Wanderer“ eröffnete die Chorgemeinschaft Flörsheim-Dalsheim den Nachmittag und mahnte damit, sich vom hektischen Alltag abzuwenden und mehr die Natur im Auge zu behalten.

Der Frauenchor „Frohsinn“  lobte den Sommer mit dem „Sommerreigen“ und erinnerte an exotische Landstriche mit „The lion sleeps tonight“.

Der „Vocalis Chor“ aus Flörsheim zeigte mit den Chorsätzen, „Da don ron ron-,  „Hätt ich nur einmal Zeit“, „Right here waiting“, „Wo immer du gehst“ und dem „Vogellied“ eine breite harmonische Klangfülle und erntete damit großen Applaus.

Die beiden Gesangvereine  aus Brücken-Gries und Kübelberg-Schönenberg besangen den „Griechischen Wein“, lobten den „Chianti“ und beschworen  die Freundschaft  mit „Dich gibt’s nur einmal“, und der Zugabe „Ich bin kein Bajazzo“.

In einem weiteren Auftritt erfreuten die Sängerinnen vom Frohsinn Wachenheim mit den modernen Sätzen „Swing low sweet Chariot“ und „Lollipop“.

Die „Geburtstagsfeier“ klang mit den Beiträgen „Liebe blüht wie eine Rose“ und dem modernen Song „Fürstenfeld“ der Flörsheim-Dalsheimer Chorgemeinschaft aus, die ohne Zugabe nicht entlassen wurden.

Mit den Schlussliedern des Jubiläumschor gemeinsam vorgetragen mit den Mörstädter Sangesfreunden:  „Wein und Liebe“, „Auf euer wohl“, und „Wenn mich Sorge plagt“ endete ein noch lange nachklingendes Treffen sangesfreudiger Menschen im Zellertal.

Wachenheim im Zellertal

Geschäftsstelle

Hauptstr. 15 
67591 Wachenheim
Tel.:  0 62 43 - 74 38

E-Mail: weinbau-heinz@t-online.de


© Gemeindevertretung Wachenheim 2015

Webdesign: ScheurerMedien