Wachenheim

im Zellertal

25 Jahre Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr

ein erfolgreiches Fest wurde gefeiert

Bei goldenem Oktoberwetter feierten am Tag der Deutschen Einheit viele Alt- und Neubürger im herbstlich dekorierten Bürgerhaussaal das 25-jährige Gründungsfest des Feuerwehrfördervereins (der Verein hatte 99 Mitglieder zum Jahresbeginn 2018) gemeinsam mit der erst 1928 satzungsgemäß verankerten, aber schon seit den 1860 er Jahren bestehenden Freiwilligen Feuerwehr. Es gab keine, wie sonst bei Jubiläen üblich große Reden, es war ein Treffen der Ortsbürger, um sich zu sehen und kennenzulernen, einfach um miteinander zu sprechen, sich auszutauschen. Musikalisch wurde der legere Gemeindetreff durch die Kolpingskapelle aus dem benachbarten Zell mit bekannt - beliebten Musikstücken der letzten Jahrzehnte dezent begleitet. Und zum Mittagstisch wurde schmackhafter Riesling-Schinken mit Beilagen serviert. Die nachmittags Kaffeetafel war mit vielen leckeren Kuchen und Torten bestückt, die keine Wünsche offenließen. Insgesamt eine runde Angelegenheit.

 

Feuerwehrmannschaften aus dem Bereich der Verbandsgemeinde Monsheim waren mit ihren Fahrzeugen nach Wachenheim gekommen. Ein Rettungswagen mit kompletter Mannschaft des Deutschen Roten Kreuzes fand sich ebenfalls ein.

 

Die Attraktion für alle Besucher war allerdings die bis auf 30 Meter Höhe aus-fahrbare Drehleiter, bei der Monsheimer Wehr stationiert.  Und das war für einige Besucher, die keine Höhenangst zeigten, die Gelegenheit ihren Wohnort und ihr Umfeld weitblickend bis zum Donnersberg hin, zu erfassen. Ein nicht alltägliches heimatkundliches Erlebnis, ganz besonders auch für angstfreie Kinder.

 

Bei dem unter dem Motto „Zünftige rheinhessische Wein- und Bier-Gaudi“ stehenden Dorffest: fand auch das beliebte Bierkrug halten, ausgestreckter Arm mit gefülltem Maßkrug, statt, an dem sich auch Bürgermeister Ralph Bothe, Ortsbürgermeister Dieter Heinz beteiligten. Aber die Herren konnten nicht solange „Stemmen“ wie muskelkraftstarke Wachenheimerin. Beifall auf breiter Basis für sie. Und wer noch Kraft hatte mit wenigen Schlägen dicke Nägel in einem Holzbalken zu versenken, hatte ebenfalls Spaß.

 

Matteo Stabel aus der Führungsmannschaft der Feuerwehr hielt sich mit Begrüßungsworten, mehr als knapp zurück. Er dankte vor allem den Aktiven von Wehr und Förderverein, den zahlreichen Kuchenspendern für ihre Unterstützung bei der Festgestaltung. Besonders erwähnte er Wehrführer Hans Lösch und dessen Stellvertreter Gerhard Stabel, beide Mitgründer des Vereins, die aber auch seit über 25 Jahren an der Führungsspitze der Wehr stehen.

 

Der Vorstand des Fördervereins im 26. Vereinsjahr: Vorsitzender Hans-Jürgen Hofmann, stellvertretender Vorsitzender Bernd Winter, Rechner Alexander Zach. Schriftführer Wolf – Dieter Egli, Beisitzer: Stefan Litkie, Jürgen Britzius, Klaus Appel, Erich Cretti, Florian Berger, Michael Jahn und Jan Gerstenberger. Kassenprüfer:   Klaus Mayer und Arnd Eberle.

 

2017 hatte die Wehr eine Mannschafts stärke von 19 Mann und 1 Frau. Insgesamt 16 Hilfseinsätze unterschiedlicher Art waren zu bewältigen.

 

Wolf-Dieter Egli 

Wachenheim im Zellertal

Geschäftsstelle

Hauptstr. 15 
67591 Wachenheim
Tel.:  0 62 43 - 74 38

E-Mail: weinbau-heinz@t-online.de

© Gemeindevertretung Wachenheim 2018

Webdesign: ScheurerMedien